U19: Chancen gegen Paderborn nicht genutzt

Finke Baskets Paderborn – SV Brackwede             62 : 41 (15:5; 13:15; 23:8; 11:13)

Auch am letzten Spieltag der Hinrunde musste die U19 eine Niederlage hinnehmen. Brackwede spielte zwar eine gute Verteidigung, konnte jedoch offensiv nicht genug überzeugen.

Das erste Viertel wurde komplett verschlafen. So gelangen die ersten Punkte nur durch Freiwürfe und erst in der 10. Minute aus dem Spiel heraus. Paderborn war hellwach und motiviert und erspielte sich so ein 10-Punkte-Polster. Brackwede kam dann immer besser ins Spiel und begann im 2ten Viertel eine kleine Aufholjagd. Bis auf fünf Punkte kämpfte sich das Team heran, ehe Paderborn sich wieder in den letzten zwei Minuten wieder absetzen konnte. Ein machbarer 8-Punkte-Rückstand zur Halbzeit.

Jedoch enttäuschte das Team daraufhin auf ganzer Linie. Wie im ersten Viertel kamen sie nicht ins Spiel und Paderborn machte mit einem 14:0-Lauf die Entscheidung klar. Erst in der 26. Minute kam die SVB wieder zu punkten, doch der paderborner Lauf konnte nur kurzzeitig gestoppt werden. Im letzten Viertel führte Paderborn sogar mit 30 Punkten, doch dann drehte der SVB-Motor in den letzten zwei Minuten noch einmal auf. Durch leichte Ballgewinne und Fastbreaks verkürzte man den Abstand noch auf 21 Punkten Differenz. Ein kleiner Trost für dieses ansonsten verkorkste Spiel.

Das Engagement in den Schlussminuten hätte man im ganzen Spiel gebraucht. Paderborn überzeugte mit einer guten Trefferquote und einem hoch motivierten Auftreten. Die SVB hat ihre Chancen daher leider nicht genutzt. Mit dem Rückrundenbeginn am 09. Februar gegen Herford fordert der Trainer eine deutliche Leistungssteigerung seiner Mannschaft.

Es spielten: Ak 2; Haas 5 (1/2); Karimanova 19 (7/10); Khan 4; Liehr 9 (1/2); Schmutzler; Sielemann 2 (0/2)

Kommentieren

*