Oberliga-Herren: Ein Krimi mit Verlängerung

SVB gewinnt 104:100

Bielefeld (WB/fbr). Etwas Luft im Kampf um den Klassenverbleib hat sich Basketball- Oberligist SV Brackwede mit dem 104:100 (38:36)-Erfolg bei SV SW Havixbeck verschafft.

Allerdings benötigten die Brackweder zwei Verlängerungen, um den fünften Saisonsieg unter Dach und Fach zu bringen. »Die Verlängerung war eigentlich unnötig. Wir haben im letzten Viertel unseren Vorsprung verspielt, weil wir nicht mehr so konzentriert waren. Gleiches gilt für die Endphase der ersten Verlängerung«, war Trainer Ilijas Masnic mit einigen Phasen seiner reduzierten Formation nicht zufrieden.
Es fehlten Mario Rondas, Robin Charles und Marcel Mühlbach. In der Endphase wurde es für das achtköpfige Aufgebot der SVB recht eng, da Marc Charles und Carsten Haak jeweils vier Fouls auf ihrem Konto hatten. »Der Sieg war sehr wichtig für uns. Nun können wir am kommenden Samstag etwas ruhiger in die Partie gegen den bislang ungeschlagenen Tabellenführer UBC Münster II gehen«, meinte Coach Masnic.
SV Brackwede: M. Charles (28/4), C. Haak (10), Zimmer (11), Zemhoute (8), Pommeranz (10), Schweighöfer (7), Lehmkühler (12), Landgraf (18).
Viertel: 17:20, 19:18, 15:23, 23:13, 17:17/1. Verl./9:13/2. Verl.

Quelle: Westrfalen Blatt vom 25.01.2010

Kommentieren

*