Derby endet im Desaster

Spielbericht TSVE : SV Brackwede (Herren 1)

Es war nicht viel zu holen in dem Bielefelder Derby. Während man mit einem dezimierten Kader in der ersten Halbzeit noch gut mithalten konnte und die zwei Ex-Regio Spieler vom TSVE einigermaßen im Griff hatte, verlor der SVB in der zweiten Halbzeit beide Viertel deutlich. Die Halbzeitansage, die zweite Hälfte „wach und mit klaren Aktionen“ zu beginnen, konnte nicht umgesetzt werden. So gelang dem TSVE innerhalb von einer Minute ein 7:0 Run. Plötzlich fand man sich in der saisonbekannten Situation wieder, einem 15 Punkte Rückstand hinterherzulaufen. So langsam sanken die Köpfe und die Treffsicherheit der Heimmannschaft stieg zudem stark an. Diese Kombination wurde gnadenlos bestraft. Jetzt heißt es, Wunden lecken und sich auf das nächste Tabellenkeller Duell vorbereiten. Der SVB freut sich über jeden Zuschauer nächsten Samstag um 18.30 Uhr in der Beckumer Str in Brackwede!

Kommentieren

*