Klarer Sieg für die D1 im Verfolgerduell

SV Brackwede – SC Borchen                      48 : 25 (12:2; 9:9; 13:6; 14:8)

Mit einem überraschend deutlichen Sieg gegen den Oberligaabsteiger SC Borchen bleibt die SV Brackwede nach sechs Spieltagen weiterhin im Titelrennen. Der Tabellenerste Kinderhaus verlor zudem gegen Recklinghausen, so dass jetzt keine Mannschaft mehr in der Liga ungeschlagen ist.

Das erste Viertel ging sehr schnell vorüber. Auf beiden Seiten gab es jeweils nur ein Foul und auch so wenige Unterbrechungen. Leider wurden auch wenige Körbe erzielt. Bis zur 7. Minute stand es 2:2, ehe Brackwede mit einem 10:0-Lauf klar die Führung übernehmen konnte. Dennoch lies die Chancenauswertung auf beiden Seiten weiterhin zu Wünschen übrig.

Das zweite Viertel war ausgeglichener. Borchen fand besser ins Spiel und versuchte mehr zum Korb zu ziehen. Würfe von Außen fanden, bis auf einen Dreier, nur sehr selten ihr Ziel. Auffällig war, dass Brackwede bis auf zwei Punkte nur über Ihre Center Claudia Nolden und Lisa Demny gepunktet haben. Durch gut rausgespielte Aktionen konnten sie gut unterm Korb in Szene gesetzt werden. Borchen fand kein Mittel dagegen und so führte die SVB zur Halbzeit mit ihrem 10 Punkte Vorsprung aus dem 1. Viertel.

Im dritten Viertel sollte die Sache klargemacht werden und die Spielerinnen setzten die Anweisung konsequent um. Gleich mehrere Spielerinnen konnten punkten und ein 8:0-Lauf zeigte den Willen der Mannschaft, dieses Spiel deutlich zu gewinnen.

Ein 17 Punkte Vorsprung genügte dem Trainer nicht und so sollte das Team die Führung weiterhin ausbauen. Im letzten Viertel schafften es sogar sieben Spielerinnen, Körbe zu erzielen. Diese ausgeglichene Punkteverteilung spiegelt sich auch in der Gesamtauswertung wieder. 11 von 12 Spielerinnen punkteten in diesem größtenteils einseitigen Spiel.

Wie in den vorangegangen Siegen auch, sorgte eine geschlossene Mannschaftsleistung für diesen eindeutigen Sieg. Nur allein die Chancenauswertung hätte noch höher ausfallen können. Da man aber am Ende mit 23 Punkten Differenz gewonnen hat, war es in diesem Spiel zu verkraften.

Somit steht die SVB jetzt auf dem 2ten Platz und Coach Konopka hofft, dass Borchen wir in 2 Wochen in Bottrop zu Punkten kommen. Die Vorzeichen dafür stehen gar nicht mal so schlecht und der Blick geht  im Moment nur noch in eine Richtung…

Es spielten: Cevik 7 (1/2), Demny 6, Gorny 2, Küpke 2 (0/1), Limbach 1 (1/2), Majaya 2, Nolden 13 (1/2), Ramis 2, Riediger 2; Stiller 8, Uptmoor 3 /1/2); Wegener

Kommentieren

*