D1 verlieren gegen Kinderhaus

SV Brackwede – SC Westfalia Kinderhaus             49 : 61 (11:18; 15:13; 13:12; 10:18)

Mit einem Sieg hätte die erste Damen ihren Klassenerhalt perfekt machen können. So war man jedoch auf die Schützenhilfe anderer Teams angewiesen, um nicht noch in den Abstiegskampf zu gelangen. Doch wenigstens hat dies funktioniert. Rechnerisch kann Brackwede, trotz dieser Niederlage und Verlust des direkten Vergleichs, nicht mehr absteigen und sich somit auf ein weiteres Jahr in der Landesliga freuen.

Es war eigentlich kein schwieriges Spiel. Einfacher Pick-&-Roll-Basketball hat gereicht, um offensiv gegen den Gegner aus Kinderhaus mitzuhalten. Das Problem lag jedoch vielmehr in der eigenen Defensive. Diese war zu Beginn sehr löchrig und Kinderhaus konnte sowohl von Außen als auch beim Zug zum Korb beliebig punkten. So setzten sie sich ab der 5. Minute weiter ab. Nach Umstellung auf eine Mann-Mann-Verteidigung lief es für die SVB besser. Der Druck auf den Gegner wurde erhöht und sie leisteten sich viele Ballverluste. Leider wurden nicht alle Fehler der Gäste konsequent bestraft. Brackwede schaffe es zwar, den Rückstand zu verkürzen und in der stärksten Phase den Ausgleich herbeizuführen (15. Minute) aber für mehr hat es nicht gereicht. Kinderhaus hatte in den wichtigen Momenten immer eine Antwort parat. Mit einem 5-Punkte-Rückstand ging es dann in die Halbzeit.

Auch im dritten Viertel kontrollierte Kinderhaus mehr das Spiel und lies der SVB kaum eine Chance, näher ran zu kommen. Erst ab der 24. Minute kam Brackwede besser uns Spiel und durch gut herausgespielte Aktionen gewann man auch dieses Viertel knapp mit einem Punkt. Wiebke Heiss und Katharina Gorny drehten hier auf und machten insgesamt mehr als die Hälfte der brackweder Punktevim Spiel.

Es war also machbar, dieses Spiel noch zu drehen. Brackwede hätte nur noch einen drauflegen müssen. Doch zunächst vergrößerte Kinderhaus wieder den Abstand, ehe man sich wieder rankämpfen konnte. In den letzten 5 Minuten des Viertels brachte die SVB jedoch nicht mehr als 4 Punkte zustande und Kinderhaus konnte den Abstand auf 12 Punkte vergrößern. In dieser Phase spielte alles gegen das Heimteam. Durch strittige Entscheidungen verloren die Damen den Faden und schafften es nicht, gegen die Zone der Gäste anzuspielen.

In den wichtigen Momenten und in der Schussphase fehlte der nötige Biss und der Wille, dieses Spiel noch zu drehen. Phasenweise wurden gute Aktionen gespielt, doch die Leistung reichte bei Weitem nicht, dieses Spiel für Brackwede zu entscheiden.

In den letzten beiden Spielen sollte man versuchen, eine bessere Platzierung zu erspielen um einen guten Saisonabschluss zu erreichen.

Es spielten: Borch 5 (1/2); Figge 5 (1/2); Gorny 12 (0/1); Heiss 14 (2/4); Majaya 2 (0/2); Ramis 8 (0/2); Wegener; Yalcin 3

Kommentieren

*