D1 starten mit Heimsieg in die neue Saison

SV Brackwede – UBC Münster                    54 : 46 (18:7; 2:19; 12:7; 22:13)

Zum Saisonbeginn war der Aufsteiger aus Münster zu Gast. Gleich zu Beginn legten jedoch die Gastgeberinnen los und setzten die Ansage des Trainers konsequent um. Es wurde sofort Druck aufgebaut und eine aggressive Defense gespielt. Münster kam überhaupt nicht zurecht und Brackwede konnte sich schnell absetzen. Die Gäste erzielten bis auf einen Dreier in der letzten Minute keinen einzigen Feldkorb.

Im 2ten Viertel wendete sich jedoch das Blatt und es spielte hier nur die Gastmannschaft, die sich Stück für Stück wieder rankämpfte. Nach einem 13:2-Lauf schaffte Münster in der 16. Minute den Ausgleich. Die 2 Punkte von Katharina Gorny blieben auch die einzigen in diesem Viertel für Brackwede. Bis dahin hatte sie allerdings die Hälfte aller Punkte erzielt. Die SVB zogen weiter ihr Spiel durch, jedoch gab es zu viele unnötige Fouls und mangelnde Konzentration im Abschluss. Die Spielerinnen agierten zu hektisch und in der Defense zu leichtsinnig, so dass sich Münster bis zur Halbzeit eine 6-Punkte-Führung erarbeiten konnte.

Die Brackwederinnen kamen jedoch gestärkt aus der Halbzeitpause zurück und ließen im 3. Viertel nur zwei Feldkörbe der Gäste zu. In der 28. Minute konnte die Führung wieder übernommen werden, ehe Münster mit drei Freiwürfen wieder mit einem Punkt Vorsprung in die Schlussphase ging.

Bis zur 33. Minute blieb man weiter im Rückstand. Dann übernahm Aylin Cevik die Verantwortung und machte innerhalb von drei Minuten 11 ihrer 14 Punkte in diesem Viertel (von insgesamt 17). Sie verwandelte dabei nahezu jeden Wurf und brachte die SVB somit wieder auf die Siegerstraße. Sie und Sirin Ramis erzielten insgesamt 20 der 22 Punkte in diesem Viertel. Brackwede ließ den Gästen bis zum Schluss keine Ruhepause und machte somit deutlich, dass sie dieses Spiel gewinnen wollte.

Insgesamt punkteten drei Spieler 2-stellig. Das Team zeigte dabei eine geschlossene Mannschaftsleistung, die letztendlich zu diesem Sieg geführt hat.

Es spielten: Cevik 17 (4/6); Demny 2; Gorny 14 (0/2); Majaya (0/2); Ramis 10 (1/4); Riediger; Uptmoor 9 (2/2); Wegener 2

Kommentieren

*