D1 mit 2tem Sieg im 2ten Spiel

TV Jahn Bad Driburg – SV Brackwede                    43 : 49 (8:14; 12:18; 7:9; 16:8)

Mit einem Start-Ziel-Sieg gewannen die 1. Damen ihr 2tes Saisonspiel gegen TV Jahn Bad Driburg. Zu keiner Zeit wurde die Führung abgegeben oder auch nur ernsthaft in Gefahr gebracht.

Die Damen fanden gut ins Spiel und haben die Ansagen des Trainers konsequent umgesetzt. Mit einer großen Aufstellung kamen die Gastgeberinnen nicht zurecht und Brackwede setzte sich bis zur 6. Minute auf 12:4 ab. Driburg verkürzte den Rückstand auf 6 Punkte, jedoch wirkten sie sehr zerfahren und trafen nicht gut aus der Distanz.

Das 2te Viertel begann sehr ausgeglichen und Driburg fand besser ins Spiel und konnte den Rückstand auf 3 verkürzen (15.), ehe Brackwede mit einem 8:1-Lauf wieder für klare Verhältnisse sorgte. Zwei Dreier von Aylin Cevik sorgten dann für eine 12-Punkte-Führung zur Halbzeit.

Das Spiel war jedoch noch nicht gegessen und die Mannschaft, sollte wach und konzentriert ins dritte Viertel starten. Dies gelang nur phasenweise. Brackwede gewann dieses Viertel nur knapp mit 2 Punkten und Driburg schaffte nur 2 Feldkörbe aus dem laufenden Spiel. Doch insgesamt war es sehr punktearm und mit vielen Fehlern behaftet. Die SVB hatte Glück, dass Driburg ebenfalls Schwierigkeiten hatte, den Korb zu treffen.

Zum Beginn der Schlussphase konnte Brackwede den Abstand auf 18 Punkte vergrößern (33.), jedoch kamen die Driburgerinnen mit einem 9:1-Lauf wieder ins Spiel. Sie gaben sich auch bis zum Schluss nicht auf und betrieben mit 7 Punkten in der Schlussminute noch Ergebniskosmetik. Begünstigt wurde dies durch ein unnötiges unsportliches Foul und einem spektakulären Dreier, eine Sekunde vor Schluss.

Jedoch hat über das ganze Spiel gesehen Brackwede verdient gewonnen und zum zweiten Mal in Folge war Aylin Cevik Topscorer. Eine weitere Besonderheit hatte dieses Spiel: Zum ersten Mal schaffte es Brackwede, gegen Bad Driburg zu gewinnen. In vier Wochen ist das nächste Punktspiel gegen Erle. Bis dahin steht die Mannschaft auf dem 2ten Tabellenplatz und kann sich gut auf die kommende Aufgabe vorbereiten.

Es spielten: Bergmann 7 (3/6); Cevik 18 (1/4); Demny 8; Gorny 2 (2/2); Küpke; Majaya; Nolden 8 (2/4); Ramis 1 (1/2); Wegener 5 (2/2)

Kommentieren

*