D1 bleibt weiterhin ungeschlagen

SV Brackwede – SV Eintracht Erle              49 : 45 (14:14; 12:6; 13:12; 10:13)

Die erste Damen schaffte ihren dritten Sieg in Folge und bleibt weiterhin ungeschlagen in der Spitzengruppe der  Landesliga 4.

Das Spiel begann zunächst sehr ausgeglichen. Keine Mannschaft schaffte es, sich abzusetzen. Brackwede geriet zwar leicht in Rückstand (4.), konnte sich aber in den letzten drei Minuten wieder herankämpfen. Dies war der Beginn eines viertelübergreifenden 15:2-Laufs, der für eine 7-Punkte-Führung sorgte. In dieser Phase kontrollierte Brackwede das Spiel. Es wurden gute Wurfpositionen herausgespielt und die Spielerinnen verwandelten souverän die freien Würfe. Erle gelang erst in der 7. Minute der erste Feldkorb in diesem Viertel. Sie konnten zunächst den Rückstand verkürzen, doch die SVB führte zur Halbzeit immer noch mit 6 Punkten.

Das dritte Viertel begann wieder ausgeglichen. Erle bemühte sich zwar, den Rückstand zu verkürzen, doch dann schaffte es Brackwede, sich auf 10 Punkte abzusetzen. Jedoch brach Erle nicht komplett ein, sondern zeigte eine starke Schlussphase und brachte sich somit wieder ins Spiel.

Im letzten Viertel fielen die ersten Punkte erst nach drei Minuten. Die SVB schaffte es dann, sich auf 12 Punkte abzusetzen, doch es gelang ihnen nicht, diese Führung lange zu halten. Ein 10:2-Schlusslauf in den letzten 3 Minuten sorgte für das knappe Endergebnis. Erle verwandelte 6 von 8 Freiwürfen in dieser Phase und unnötige Fouls haben das Spiel so noch einmal spannend gemacht. Brackwede gelang in den letzten zwei Minuten kein einziger Feldkorb.

Abgesehen von der Schwächephase im letzten Viertel ist das Konzept des Trainers aufgegangen. Wieder hat eine gute geschlossene Teamleistung zum Sieg geführt. Von Spiel zu Spiel erkennt man die Entwicklung der Spielerinnen in der Umsetzung der Systeme. So verlief das Spiel wie gehofft und die SVB hat den 2. Platz erfolgreich verteidigen können. Am kommenden 2ten Heimspielwochenende in Folge will das Team an die Erfolge anknüpfen und sich weiter oben in der Tabelle festsetzen.

Es spielten: Demny 6, Gorny, Heiss 9 (1/2), Küpke 2, Limbach, Majaya, Nolden 13 (3/5), Ramis 3, Riediger 2, Uptmoor 11 (1/2), Wegener 3

Kommentieren

*