D1: 3 Viertel gewonnen, Spiel verloren

SV Brackwede – SC Buer-Hassel                45 : 55 (17:11; 3:21; 15:14; 10:9)

Die neue Basketballsaison hat begonnen. Leider musste die erste Damen in ihrem ersten Oberliga-Spiel eine Niederlage gegen einen schlagbaren Gegner hinnehmen. Das Spiel begann mit vielen Unterbrechungen. Die Teamfoulgrenze war nach vier Minuten bereits erreicht und die unnötigen Fouls brachten Buer-Hassel oft an die Linie. Ab der 7. Minute kontrollierte die SVB das Spiel besser und setzte sich bis zum Ende des Viertels auf 6 Punkte ab.

Die Gäste ließen sich jedoch nicht beeindrucken und setzten die Brackwederinnen weiter unter Druck. Dies hatte viele Ballverluste und falsche Entscheidungen im Ballvortrag zufolge. Die SVB tat sich offensichtlich schwer, den Korb zu treffen und so konnte man nicht mit Hassels guter Trefferquote mithalten. Sie nutzten eiskalt jede Chance zum freien Wurf. Magere drei Punkte machte Brackwede in diesem Viertel und die Gäste setzten sich zur Halbzeit auf 12 Punkte ab.

Nach dem Seitenwechsel spielte Brackwede besser und zeigte eine kämpferische Einstellung. Man verkürzte auf 7 Punkte, ehe Hassel sich mit einem Dreier wieder ein wenig befreien konnte. Es folgten wieder unnötige Fouls und Freiwürfe in den letzten zwei Minuten, dennoch entschied die SVB das Viertel knapp für sich.

Im letzten Viertel gelang zunächst auf beiden Seiten bis zur 35. Minute kein einziger Korb. Dann konnte Brackwede auf 6 Punkte verkürzen und bemühte sich leider erfolglos um schnelle Korbabschlüsse. Hassel hielt den Ball gut in den eigenen Reihen und mit 5 von 6 Freiwürfen in der letzten Minute sicherten sich die Gäste ihren ersten Sieg.

Brackwede hat sich durch ein gutes Viertel der Gäste den Sieg aus der Hand nehmen lassen. Hiervon konnten sie sich nicht mehr erholen. Sie zeigten zwar eine kämpferische Einstellung, doch durch die Vielzahl an vergebenen einfachen Chancen kam man nicht für den Sieg in Frage.

Es spielten: Bergmann 6; Borch 5; Cevik 11 (2/4); Demny 6; Figge; Gorny; Karimanova; Limbach; Nolden 12 (4/8); Ramis 3 (0/2); Riediger 2; Wegener

Kommentieren

*