u19w schlägt sich tapfer gegen Tabellenführer Bensberg

Am Freitag Abend durfte die weibliche u19 gegen den Tabellenführer TV Bensberg antreten. Nach den deutlichen Niederlagen gegen Herne und Oberhausen (beide Spiele endeten mit mehr als 60 Punkten Differenz) hatten die Brackweder deutlich Respekt vor diesem Spiel. Die Südstädterinnen mussten mit Karolin Bergmann und Kim Kottwitz auf 2 Center verzichten. Auch Bensberg war nur mit 8 Spielern angereist. Das 1. Viertel verlief sehr ausgeglichen und Brackwede konnte den Abstand klein halten. 12:18 lautete der Endstand nach 10 Minuten. Im 2. Viertel zeigte dann Bensberg seine ganze Klasse und konnte durch ein 9:22 das Halbzeitergebnis auf 21:40 ausbauen. Trainer Konopka war sauer über die Leistung seiner Spieler, da sich die individuellen Fehler im 2. Viertel häuften und damit Bensberg ihr gutes Fastbreakspiel aufziehen konnten. Brackwede startete konzentriert ins 3. Viertel und konnte in den  ersten 4 Minuten durch einen 10:4 Run das Spiel auf 31:44 verkürzen. Auffällig war das Brackwede in dieser Phase ein fast perfektes Teamspiel ablieferte. Durch schnelles Passspiel konnten die Center einfache Punkte erzielen. Leider verlor Brackwede seinen roten Faden und versuchte durch Einzelaktionen Körbe zu erzwingen. Das Misslang und auch das 3. Vietrel ging am Ende 10:14 verloren.  Bensberg wollte jetzt nichts mehr anbrennen lassen und zog in den ersten 4 Minuten auf  35:66 davon ,bevor Brackwede wieder ins Spiel kam und die letzten 6 Minuten ausgeglichen gestallten konnte. Der Endstand lautete 47:81.

„ Wir hätten das Ergebnis noch enger gestallten können, doch leider haben wir in einigen Phasen unkonzentriert gespielt. Dennoch bin ich mit meinem Team nicht unzufrieden, das bis zur letzen Sekunde dagegen gehalten hat. Phasenweise waren wir sogar das bessere Team. Man sieht eine Entwicklung bei jeder einzelnen Spielerin. Vor allem haben mich heute  die Bankspielerinnen Laetta Majaya und Sirin Ramis davon  überzeugt, das wir nicht nur eine gute Starting Five haben, sondern auch eine gute Ersatzbank. Der nächste Gegner heißt Buer Hassel, gegen den der erste Sieg her muss.“

Punkteverteilung: Heiss 20, Majaya 6, Ramis 6, Ibisi 5/1, Figge 2, Rogatty 4, Knufinke 2, Küpke 4, Cevik 0, Stahn 0

Ein Kommentar zu “u19w schlägt sich tapfer gegen Tabellenführer Bensberg”

  1. gratuliere!
    Wieder so ein krasses Ergebnis! Grüße

Kommentieren

*