U19 ist Kreismeister

SW Marienfeld – SV Brackwede 42 : 52 (6:5; 17:11; 7:21; 12:15) Die U19 hat es geschafft. 2 Spieltage vor Saisonende steht die Mannschaft uneinholbar auf dem 1. Tabellenplatz und kann sich Kreismeister 2012/2013 nennen. Mit einem Sieg gegen den Mitkonkurrenten SW Marienfeld wurde die Meisterschaft klargemacht. Doch es sah zunächst gar nicht danach aus. Das Spiel hatte einen sehr unruhigen Beginn. Körbe aus dem laufenden Spiel waren Mangelware. Marienfeld erzielte Punkte in dem Viertel auch nur von der Freiwurflinie und gewann dieses somit knapp. Auf beiden Seiten war der Korb wie vernagelt und die Bälle rollten vom Ring wieder raus. Zudem wurde beim Zug zum Korb unsauber verteidigt, so dass die Schiedsrichter gut zu tun hatten. Dadurch gab es zunächst keinen Spielfluss. Im 2ten Viertel änderte sich das. Jedoch eher auf marienfelder Seite. Sie übernahmen die Kontrolle über das Spiel und setzten sich in den ersten zwei Minuten ab. Marienfeld verteidigte aggressiv und so kam es zu vielen Ballverlusten im Vortrag. Leider verletzte sich zudem Jennifer Haas, so dass sie in diesem Spiel nicht mehr einsatzfähig war. Die SVB kämpfte sich wieder heran, doch Marienfeld sorgte mit einem 9:2-Lauf in den letzten drei Minuten für eine 7-Punkte-Führung zur Halbzeit. Die Ursachen waren schnell gefunden, zu viele leichte Fehler und Fehlentscheidungen, dazu noch Unruhe beim Korbabschluss und unnötige Fouls bestimmten eher das brackweder Spiel. In der zweiten Halbzeit mussten sie unbedingt konzentrierter zur Sache gehen und sich wieder die Basketball-Basics in Erinnerung rufen. Zunächst begann das Viertel wieder ausgeglichen, ehe Brackwede das Spiel komplett drehte. Mit einem 17:2-Lauf, in dem Sirin Ramis 10 ihrer 11 Punkte machte, überrannten sie den überraschten Gegner und erarbeiteten sich eine 7-Punkte-Führung. Im letzten Durchgang hieß es, das Tempo aufrecht zu halten und nicht einzubrechen. Doch wieder erwischt Marienfeld den besseren Start und verkürzte den Rückstand erst auf 3 (33.), später dann sogar auf 2 Punkte (38.).Doch die SVB konzentrierte sich wieder, traf die Freiwürfe besser als in den Vierteln zuvor und legte in den letzten drei Minuten einen 10:2-Lauf hin, der ihnen den 42:52-Endstand bescherte. In diesem Spiel wurde sich nichts geschenkt und durch eine sehr starke 2te Halbzeit schaffte es Brackwede, die schwache Anfangsphase vergessen zu machen. Vor allem die engagierte Defense und der Kampfgeist haben zu diesem Sieg beigetragen. Die Freude nach diesem Spiel war groß und die Erleichterung war bei allen Beteiligten zu spüren. In den letzten beiden Spielen will die U19 ihren Durchmarsch perfekt machen und sich dann auf die kommende Saison vorbereiten. Es spielten: Ak 2, Haas 2; Hollmann; Liehr 7 (3/8); Lütkestratkötter 4 (0/4); Meise 15 (1/4); Ramis 11; Sielemann 3 (3/6); Zühlke 8

Kommentieren

*