U16w Sieg nach toller 1. Halbzeit am Ende nur glücklich

Beim ersten Rückrundenspiel begrüßte die wU16 den Gegner aus Buer Hassel, die einen Platz vor Brackwede standen. Trainer Konopka hatte aber zu Beginn nur 6 Spieler zur Verfügung, da 4 seiner Stammspieler bei der u18 aushalfen und erst 5 Min. vor Spielbeginn in der Rosenhöhe 3 eintrafen. So verlief das erste Viertel recht nervös, mit vielen Fehlern auf beiden Seiten. Dennoch ging Brackwede mit 11:7 in Führung. Durch gute Verteidigungsarbeit und einer enorm hohen Trefferquote konnte Brackwede dann Buer Hassel in dem 2. Viertel an die Wand spielen. Man gewann das Viertel 24:9 und konnte somit zum 35:16 Halbzeitstand ausbauen. Unkonzentriert ud übermütig ging man dann in die 2. Halbzeit. Die Quittung kam direkt. 7:21 verlor man das 3. Viertel und man lag mit 42:37 nur noch 5 Punkte vorn. Doch Brackwede rappelte sich noch einmal auf und konnte durch einen 3er von Esin Yalcin in der 9. Minute noch einmal auf 9 Punkte davon ziehen. Ab dann hieß es Zeit von der Uhr nehmen und den Sieg verwalten. 54:50 lautete das Ergebnis nach 40 Minuten. “ Wir haben sicherlich verdient gewonnen, auch wenn es am Ende glücklich war. Wir haben gerade im 3. Viertel das Spiel vollkommen verschlafen und durch Rebound- und Ausboxfehler zu viele Punkte abgegeben.  Unsere Center haben zwar das Spiel am Ende durch 9 der 12 Punkte festgehalten, aber gerade die hätten das Spiel vorher schon entscheiden können.  Wir müssen bis nächste Woche versuchen unser Spiel nicht nur 20 Minuten zu gestalten sondern 40 Minuten, dann haben wir auch eine Chance gegen den Tabellenführer Werne.“, kommentiert Trainer Konopka das Spiel und freut sich über den wieder errungenen Platz 3 in der Tabelle.

Punkteverteilung: Yalcin 14/2, Bergmann 14, Figge 9, Lütkestrakötter 6, Rogatty 5, Cevik 4, Mayaja 2, Traumann, Ramis, Ibisi

Kommentieren

*