U16w Sieg in Schwerte:“Nur gute Einzelleistungen, aber kein Teamspiel“

Am Sonntag musste die weibliche U16 nach Schwerte. Mit nur 7 u16 Spielerinnen und U14 Spielerin Jenny Haas, die ihr erstes Spiel in der U16 machte , reisten die Südstädterinnen an. 48:84 für Brackwede lautet der Endstand. Doch Trainer Konopka war unzufrieden. “ Wir haben nie einen Spielrhythmus gefunden. Taktische und Konzentrationsfehler machten uns das Leben schwer.“ Brackwede konnte sich zunächst mit 8:22 absetzen und baute seine Führung weiter auf 22:43 Halbzeitstand aus. Im 3.Viertel konnte Schwerte sogar ein 16:16 Gleichstand erreichen, was vor allem an der Foulbelastung und einer schlechten Offense lag. Das letzte Viertel konnte Brackwede mit 10:25 gewinnen. Vor allem Karolin Bergmann erzielte 14 Punkte in diesem Viertel, da ihrer Gegenspielerin mit dem 5. Foul das Spielfeld verlassen musste. „Aufgrund der guten Einzelaktionen von Karolin Bergmann, Anna Figge und Michelle Lütkestratkötter konnten wir dieses Spiel sicher gewinnen. Ein Teamspiel fand aber einfach nicht statt. Dennoch war es wichtig nach 3 Niederlagen in Folge wieder zu gewinnen.“

Punkteverteilung: Bergmann 28, Figge 26, Lütkestratkötter 11, Ibisi 5, Rogatty 5, Cevik 4, Stahn 3, Haas 2

Kommentieren

*