Sopo: H2 im Finale, H3 verliert mit einem Punkt

Die 3. Herren der SV Brackwede durfte am Sonntag gegen TV Verl antreten. Die beiden Kreisligisten lieferten sich ein spannendes Spiel. Brackwede verlor das Letzte Viertel deutlich mit 11:22 und damit auch das Spiel.

Endergebnis: SVB3- TV Verl 64:65 (18:12/21:19/14:12/11:22)

Die 2. Herren durfte gegen den Landesligisten TV Löhne antreten. Von 5 großen Center Spielern  konnte Trainer Konopka nur auf Domenik Struck zurückgreifen, da alle anderen Center verhindert waren. Außerdem fehlten Philipp Tappe und Philip Snelting. Zurück ins Team rutschte dafür Lars Buschkamp und Alexander Both. Die gesamte Verteidigung musste daher personell umgestellt werden und es dauerte rund 12 Minuten bis sich alle in ihren neuen Rollen zurecht fanden. Auch die Gegnerische 3-2 Zone machte Brackwede zu schaffen. So konnte Löhne innerhalb der ersten 12 Minuten auf 10 Punkte verkürzen. Mit zunehmender Spielzeit wurde die Defense immer besser und gegen Fastbreaks hilft auch keine kompakte 3-2 Zone. Brackwede konnte bis zur Halbzeit ihre 20 Punkte- Führung wieder ausbauen. 55:35 lautete das Halbzeitergebnis. “ Wir wollen das Spiel auch ohne Punktevorteil gewinnen.“, lautet das Ziel zur Halbzeitpause.Brackwede ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und gestalte das Spiel weiterhin positiv für sich. Bester Spieler war Omar Zemhoute, der mit 32 Punkten und einem guten Aufbauspiel die Mannschaft zum Sieg führte. Zusäztliches Lob geht an die gesamte Mannschaft die mit der Neuen Spielsituation gut klar gekommen ist und besonderes Lob geht an Jan Veips der sich in der Verteidigung mit den „Big Man“  „prügeln“ durfte.

“ Ich bin mit der Leistung meiner Mannschaft voll zufrieden.Im Finale sind wir noch besser besetzt und wollen den Pokal nach Brackwede holen.“; freut sich Trainer Konopka über die Leistung seiner Mannschaft.

Punkteverteilung:

Zemhoute 32/4,  Messie 9/1, Both 14 , Veips 8/1,  M. Lehmkühler 6/2, Jainta 5, Buschkamp 2, Melnik, Struck, Boberg.

Kommentieren

*