D1 verlieren auswärts in Erle

SV Eintracht Erle – SV Brackwede              57 : 43 (14:6; 13:10; 8:20; 22:7)

Mit einer Rumpfmannschaft war am vergangenen Spieltag in Erle nichts zu holen. Zunächst begann das Spiel recht ausgeglichen. Ab der 6. Minute übernahm Erle die Kontrolle und erarbeitete sich mit einem 10:0-Lauf die Führung. Die freien Schüsse wurden dankend angenommen. Im 2ten Viertel stellte Brackwede die Verteidigung um. Defensiv lief es dann besser, doch zunächst blieben die Punkte liegen. Erst in der 14. Minute kam Brackwede wieder zu Punkten und konnte den Rückstand wieder ein wenig verkürzen. Doch Erle lies sich nicht aus dem Konzept bringen und konnte auch dieses Viertel mit 3 Punkten für sich entscheiden.

In der 2ten Halbzeit präsentierten sich die Gäste anders. Sie fanden viel besser ins Spiel und agierten in der Defense viel aggressiver. Erle leistete sich viele Ballverluste und Brackwede kam zu einfachen Punkten. Die frühen Teamfouls sorgten noch für mehrere Freiwürfe, von denen 50 % verwandelt wurden. So schafften sie es, einen 11-Punkte Rückstand in eine 1-Punkt-Führung zu korrigieren und waren somit wieder im Spiel. Die Hoffnung war wieder da, dieses Spiel für die SVB zu entscheiden, doch im letzten Viertel lief offensiv nichts mehr zusammen und in der Verteidigung war Brackwede immer einen Schritt zu spät. Erle kam viel an die Linie und konnten sich wieder auf 6 Punkte absetzen (36. Minute). Brackwede begann daraufhin, das Spiel wieder offen zu halten und verkürze auf 3, doch ein 11:0-Lauf in den letzten 2:30 min machte alle Hoffnungen zunichte. Die Bälle wurden leichtfertig vergeben und es wurden zu viele Turnovers produziert. Erle konnte sich in der Phase ihren Sieg durch Fastbreaks sichern. Unglücklich war die Entscheidung des Schiedsrichters, der in er letzten Sekunde ein Foul beim Wurfversuch nicht geahndet hatte. Sein Arm ging sogar hoch, doch die Pfeife blieb stumm. Somit wurde der SVB die letzte Chance genommen, den direkten Vergleich noch für sich zu entscheiden.

Es spielten: Bergmann 8 (2/6); Demny; Figge; Heiss 15 (1/2); Majaya; Stiller 17 (3/7); Wegener 3

Kommentieren

*