U19: Knappe Niederlage im Derby gegen Herford

BBG Herford – SV Brackwede                     46 : 42 (12:12; 14:20; 6:4; 14:6)

In ihrem ersten Regionalligaspiel musste die U19 eine knappe und unglückliche Niederlage hinnehmen. Das Team zeigte eine gute Mannschaftsleistung, es fehlte aber der sichere Abschluss unterm Korb.

Zunächst kam Herford besser ins Spiel und setzte sich auf 8:2 ab (4. Minute). Brackwede holte den Rückstand jedoch schnell wieder auf und erspielte sich ein ausgeglichenes erstes Viertel. Auch im 2ten Viertel war es zunächst ausgeglichen, ehe die SVB, angeführt von Jenny Haas und Kira Zühlke, einen 14:2-Lauf hinlegte. Dies war die beste Phase im brackweder Spiel. Guter Reboundeinsatz und wirkungsvoll herausgespielte Offensivaktionen prägten das Spiel. Herford konnte bis zur Halbzeit jedoch auf 6 Punkte verkürzen.

„Nicht nachlassen“ sollte die Devise für die zweite Halbzeit sein. Doch nach dem spielstarken 2ten Viertel kam ein punktearmes Drittes. Die gut herausgespielten Chancen wurden nicht mehr genutzt und die einfachen Korbabschlüsse fanden nicht ihr Ziel. Herford kam engagierter aus der Halbzeit und verkürzte den Rückstand auf 4 Punkte. Im letzten Viertel folgte der Einbruch auf brackweder Seite. Innerhalb von vier Minuten glich Herford aus und drehte dann in der 38. Minute das Spiel. Bei den Spielerinnen ließen die Kräfte weiter nach und die Würfe fanden nicht mehr ihr Ziel. Herford stand kompakter in der Defense und machte es den Spielern schwer, zu einem guten Korbabschluss zu kommen.

In der ersten Halbzeit überzeugte die U19 voll und ganz und konnte gut gegen die Herforderinnen mithalten. Leider zeigte das Team eine offensiv schwache Halbzeit und machte weniger Punkte als im ganzen ersten Viertel. „Sie haben sich nicht weiter für ihr Engagement belohnt“, so das Fazit des Trainers.

Es spielten: Ak, Haas 12; Hollmann; Karimanova 8 (2/3); Liehr 6 (2/4); Sielemann 6 (0/2); Zühlke 10

Kommentieren

*