Den 100er in der ersten Halbzeit verspielt

Die weibliche u16 durfte am Sonntag zum Vfl Bochum. Mit nur 8 Spielern fuhr man zum 9. platzierten. Eigentliche eine klare Sache, doch Brackwede konnte in der 1. Halbzeit einfach keine Punkte machen. Selbst 1 gegen 0 Korbleger verwarf man. Auf Grund einer soliden Verteidigungsleistung und einer schlechten Wurfauswahl der Bochumer gewann man aber das Viertel 3:16. Das zweite Viertel knüpfte direkt an das Erste an, Brackwede mit einer Trefferquote unter 30%. Dennoch konnte man zur Halbzeit auf eine 10:32 Führung erarbeiten. In der Halbzeitpause wurden die Fehler erörtert und man kam hoch motiviert aus der Kabine. Die Südstädterinnen spielten besser und erhöhte ihre Trefferquote.  20:61 lautete das Ergebnis nach 3 Vierteln. In der Viertelpause kam Hoffnung auf vielleicht doch die 100 noch zu erreichen. Doch in den ersten 4 Minuten des 4. Viertel wollte man diese Ziel nicht mit Cleverness sondern durch Gewalt erreichen und erzielte dabei nur 6 Punkte.  Das Ziel schon fast aufgegeben berappelten sich die Mädchen und konnten durch einfachen und  guten Basketball 2:24 Punkten in den nächsten 4 Minuten erzielen, so das es 1:30 vor Ende nur noch 7 Punkte bis zur 100 waren. Doch diese Zeit reichte Brackwede nicht ganz und man gewann „nur“ 30:97.

„Nach einer Katastrophalen ersten Halbzeit, wollte meine Mannschaft mit einer 100 beweisen das sie doch mehr können wie in den ersten 20 Minuten. Dennoch bin ich mit der Leistung meiner Mannschaft zufrieden und freue mich das gleich 5 von 8 Spielern 2 stellig gepunktet habe. Mit einem Sieg über Erle können wir nächste Woche auf 2 Punkte auf Platz 2 herankommen, da die beiden Topteams gegeneinander spielen.“

Punkteverteilung: Figge 29/1, Cevik 18/2, Rogatty 12, Lütkestratkötter 10, Stahn 10, Bergamnn 7,Sewöster 6, Yalcin 5

Eine lustige Auswärtsfahrt

Eine lustige Auswärtsfahrt

Ein Kommentar zu “Den 100er in der ersten Halbzeit verspielt”

  1. Ich find das Foto voll suess. :]

    War doch klar das die U16 gewinnt. 😀

Kommentieren

*