H2: Ordentliche Leistung trotz Niederlage gegen Meister Lemgo

„Das Spiel ist am Ende zu deutlich ausgefallen“, meinte Trainer Konopka, der zwar eine gute Brackweder Leistung sah, aber gleichzeitig erkennen musste das Lemgo zurecht Meister in der Landesliga ist. Brackwede musste im 1. Viertel einen 16:27 Rückstand hinnehmen, bevor sie erkannten das mit etwas mehr Einsatz mehr möglich ist. Mit einem 9:3 Run am Ende des 2. Viertel konnte Brackwede den Rückstand halten und ging mit einem 38:49 in die Halbzeitpause. Bis zur 5. Spielminute des 3. Viertel konnte Brackwede mithalten, doch dann kam Lemgo ins Laufen und konnte in jedem Angriff punkten. Das 3. Viertel wurde mit 22:36 verloren. Im letzten Viertel kam. Trotz 25 Punkten Rückstand gab sich Brackwede nicht auf und konnte ein 17:21 erreichen. 77:106 lautete der Endstand. „Einen Vorwurf kann ich meiner Mannschaft nicht machen. Das Ergebnis ist 10 Punkte zu hoch ausgefallen, aber eine echte Chance, das Spiel zu gewinnen hatten wir heute nicht.“ Die 2. Herren beendet diese Saison mit 7 Siegen als Tabellen 10. Sportlich zwar nicht Abgestiegen, aber der 10 Platz ist in diesem Jahr ein Wackelplatz (bei unglücklichen Abstiegssituationen in den oberen Liegen gibt e vielleicht einen weiteren Absteiger). Ob die 2. Mannschaft im kommenden Jahr in der Landesliga spielt entscheidet sich in den nächsten Wochen. Brackwede hat die 2. beste Offensive der Liga, leider kassierten die Brackweder aber auch die meisten Punkte. „Unser Ziel vor der Saison lautete, Platz 10 und 7 Siege. Beides haben wir erfüllt, auch wenn noch mehr drin gewesen wäre.“

 

Punkteverteilung:

Wiebesiek 19/4, Snelting 19/2, Maßmann 12/4, Both 9, Pohl 8, Boberg 6, Ellermann 2, Buschkamp 2, Karakaya, Veips, Struck

Kommentieren

*