2. Herren verlieren gegen Tabellenersten

An diesem Wochenende sind die 2. Herren nach Rheda gefahren um dort gegen den fast ungeschlagenen Tabellenersten zu spielen. Die Herren der SVB waren nur zu siebt angereist. Die Gegner waren, genau wie in der Hinrunde, ebenfalls nur zu siebt. Trotzdem war den Spielern aus Brackwede klar, dass es ein schwieriges Spiel werden würde.

Der körperlich starken Spieler aus Rheda machten es den Spielern der SVB nicht ein einfach und spielten von der ersten Minute an konzentriert. Durch viele Steals und schnell gespielten Zügen schafften sie es im ersten Viertel einen Vorsprung von zehn Punkten zu erzielen.

Doch die 2. Herren gaben nicht auf. Mike Skwarczuk war gleich zu Beginn wach und konnte mit zwei Dreiern die SVB wieder in Spiel bringen. Somit schafften sie es kurzzeitig die Gegner ins schwanken zu bringen. Rheda musste eine Auszeit nehmen. Danach waren sie allerdings wieder wach und konnten mit ihren schnellen Pässen und den guten Würfen der Nummer 12 (L. Bücker) den Vorsprung wieder ausbauen und auch vergrößern.

Nach der Halbzeitpause hat die SVB noch einmal versucht alles zu geben. Trotz guter Leistungen und gut gespielten Angriffen taten sie sich gegen den Tabellenersten schwer. Diese konnten auch das dritte Viertel mit 14 Punkten mehr für sich entscheiden.

Die Frustration war der SVB anzumerken. Im letzten Viertel kochten die Emotionen einiger Spieler über. Dies konnte man auch an den Fouls sehen. In der 32. Minuten hatten die 2. Herren bereits drei Fouls. Trotzdem gaben die Spieler aus Brackwede noch einmal alles. Insgesamt sind im letzten Viertel nicht mehr viele Punkte gefallen. Die Spieler als Rheda waren einfach körperlich und spielerisch besser und konnten das Spiel mit 91:52 für sich entscheiden. Dennoch hat die SVB II eine gute Leistung gezeigt.