Verschenkter Sieg

TV Lemgo (71) : SV Brackwede 1 (69)

Als hätte man den Sieg nicht unbedingt haben wollen, so spielte die 1. Herren aus Brackwede in der Schlussphase. Doch zurück zum Beginn. Die Zeichen waren positiv. Zwar konnten die Brackweder mal wieder nicht auf ihren ganzen Kader zugreifen, dennoch schafften sie es bis 3 Minuten vor Schluss, die Führung nicht herzugeben. Immer wenn Lemgo ran kam, gelang den Brackwedern ein Lauf, der sie zwischenzeitlich auf 12 Punkte Differenz absetzte. So führte man zum Ende des vierten Viertels noch mit 10 Punkten. Als die Heimmannschaft plötzlich mehrere Dreier trafen, wurde das Team um Spielertrainer Marc Charles nervös. Die Gastgeber konnten das Spiel noch ausgleichen. In der Overtime gab es ein offenes Spiel, dass die Gäste mit einem Korb mehr für sich entscheiden konnten. Dabei hätte Brackwede mit einem Sieg die gröbste Gefahr erstmal hinter sich lassen können. Das jetzt Schluss mit Lustig ist, sollte jeder begriffen haben, da sonst ein Abstieg die Folge wäre. Am kommenden Samstag um 18.30 Uhr braucht das Team wieder eure Unterstützung beim vorletzten Heimspiel gegen Gütersloh. Im Hinspiel gewannen die Brackweder nach einem harten Kampf in der zweiten Verlängerungen. SVB – Lets GO!

Kommentieren

*