Stiller mit der Schlusssirene: SVB-Damen gewinnen Basketballkrimi 74:73

Bielefeld (WB/jm). Das war ein echter Basketballkrimi. Der entscheidende Korb zum 74:73 (32:35)-Heimsieg über den TV Werne glückte Brackwedes Oberliga-Basketballerinnen erst direkt mit der Schlusssirene. Die nervenstarke Romina Stiller durfte sich anschließend als Matchwinnerin feiern lassen.
Trainerin Petra Sewöster sprach von einem verdienten Erfolg. »Die Mannschaft hat die Anweisungen klasse umgesetzt. Ein super Teamleistung«. Nach holprigem Beginn – die SVB lag stets im Hintertreffen – führte eine Abwehrumstellung in der zweiten Hälfte zum Erfolg. Mitte des dritten Viertels lag Brackwede noch mit zehn Punkten zurück, ehe die spannende Aufholjagd begann.
Dass das Happyend auch ohne die fehlende Centerspielerin Claudia Nolden erzwungen werden konnte, war ein wertvoller Lerneffekt. »Darauf können wir aufbauen«, frohlockte Petra Sewöster.
SV Brackwede: Budde (8), Charles (3), Kornfeld (2), Neumann (13), Jenkner (8), Quakernack (5), Stiller (17), Beermann (13/1), Zimmer (5), Epp (0), Uptmoor (0).

Quelle: Westfalen Blatt vom 28.10.2008

Kommentieren

*