Oberliga-Damen: 5:22 im dritten Viertel untergräbt Einstellung

SVB-Basketballerinnen verlieren mit 47:66

Bielefeld (WB/jm). Rückschlag im Abstiegskampf: Kurz vor dem Anpfiff ereilte die Brackweder Oberliga-Basketballerinnen die schockierende Kunde, dass ihre Centerin und Topscorerin Claudia Nolden mit einer Verletzung für das komplette Saisonfinale ausfallen wird. Doch das war nicht der Hauptgrund für die herbe 47:66 (13:14/18:14/5:22/11:16)-Heimniederlage gegen Citybasket Recklinghausen.
»Schon zur Pause hätten wir den Sack eigentlich zumachen müssen«, ärgerte sich Trainerin Petra Sewöster über den Ertragsmangel. Denn klar bessere Korbaktionen blieben ohne zählbaren Erfolg.
Dennoch hatte Brackwede zum Seitenwechsel (31:28) noch die Nase vorn. Die Abschlussschwäche gipfelte in ein 5:22 im dritten Viertel. Recklinghausen verteidigte nun deutlich aggressiver und setzte die SVB-Werferinnen mehr unter Druck. »Nach dem 36:50 war die Moral gebrochen«, bedauerte Sewöster. Der aufkommende Frust führte zu einem Minus an Einstellung. »Das Reboundverhalten war komplett ausgehebelt«.
SVB-Punkte: Budde (4), Kornfeld (5), Neumann (14/1 Dreier), Jenkner (3), Blank (16), Stiller (5), Charles (0), Beermann (0), Epp (0).

Westfalen Blatt vom 19.04.2010

Kommentieren

*