Konzentrierter Arbeitssieg in Soest

Nach ausgeglichenem Start bauten wir, auch dank guter Freiwurfquote eine Führung auf 15:8 (8.)  kontinuierlich aus. Dann legten wir mit einem überragendem 2. Viertel den Grundstein für den Sieg. Einziger Feldkorb von Soest in der 9. Minute. Bei noch konsequenterer Ausnutzung in der Offensive, hätte die Überlegenheit zur Halbzeit noch deutlicher sein können. Im 3. Viertel gelang es den kurzfristigen Ansturm der Soester zu kontrollieren 21:42 (6.). Eine Phase der Unkonzentriertheit ließ Soest bis zum Viertelende auf 10 Punkte herankommen (33:43). Zu Beginn des 4. Viertels konnte Soest mit vier verwandelten Freiwürfen den Rückstand auf sechs Punkte reduzieren (1.) doch dann fanden wir durch konzentrierte Defense in die Spur zurück und konnten mit einem 10:2 Lauf einen sicheren Vorsprung (41:54, 8.) etablieren. In den restlichen Minuten wurde dieser Abstand erfolgreich verwaltet.

Fazit: Eine fast durchgehend konzentrierte Leistung (speziell in der Defense) gegen einen zugegeben nicht übermäßig starken Gegner deutet auf eine weiter gewachsene Stabilität und macht Hoffnung für die nächsten Spiele.

Spezieller Dank an Judith die angeschlagen mitgefahren ist und für den Notfall bereit war, der Mannschaft zu helfen.

1. Viertel    11:16
2. Viertel      2:16
3. Viertel    20:11
4. Viertel    10:13

Halbzeit      13:32
Endergebnis   43:56

Zimmer, A. 6, Budde, C. 2, Charles, J., Kornfeld, J. 4, Neumann, A. 5, Nolden, C. 13, Stiller, R. 14, Epp, R. 3, Beermann M. 9

Kommentieren

*