Eine Niederlage, die Mut macht

Bielefeld (WB/fbr). Das war eine Niederlage, die Mut macht. Zwar kassierten die Brackweder Basketball-Damen der SV Brackwede beim Oberligazweiten VfL Bochum BG mit 66:72 (31:45) die erwartete Niederlage, doch Trainerin Petra Sewöster war dennoch zufrieden. »Wir haben uns hier toll aus der Affäre gezogen. Es war kein Leistungsunterschied zu erkennen. Das war eindeutig unsere beste Saisonleistung. Sie sollte Selbstvertrauen geben«, meinte SVB-Trainerin Petra Sewöster.
Nur die Verletzung von Judith Charles, die mit dem Fuß umknickte, brachte die Gäste in der Anfangsphase aus dem Rhythmus, und Bochum konnte sich etwas absetzen. Im dritten Abschnitt, als die VfL-Damen nur drei Feldkörbe für sich verbuchen konnten, hatte die SVB ihre stärkste Phase und ging sogar erst- und einmalig in Führung. »Leider konnten wir diese nicht verteidigen, doch es war bis zum Schlusspfiff eng. Jetzt gilt es, im nächsten Heimspiel gegen den UBC Münster diese Leistung zu bestätigen«, blickte Petra Sewöster nach vorn.
SV Brackwede: Zimmer (6), Budde (5), Charles (1), Neumann (6), Nolden (14), Stiller (16), Jenkner (2), Epp (1), Beermann (13), Uptmoor (2).

Quelle: Westfalen Blatt vom 18.11.2008

Ein Kommentar zu “Eine Niederlage, die Mut macht”

  1. Das war nur ein kleiner Betriebsunfall! Kopf hoch!

Kommentieren

*