D1 verlieren im Topspiel gegen Kinderhaus

SCW Kinderhaus – SV Brackwede              59 : 51 (17:12; 15:12; 18:8; 9:19)

Die erste Damen des SV Brackwede musste am 5. Spieltag ihre erste Saisonniederlage einstecken. Ausgerechnet im Topspiel der beiden einzigen bislang ungeschlagenen Mannschaften schaffte die SVB es nicht, ihre Spitzenposition zu verteidigen.

Das Spiel begann mit einer unerwartet aggressiven Verteidigung der Münsteranerinnen und so gestaltete sich der Spielaufbau ziemlich schwer. Es gelang kaum, Spielsysteme durchzuspielen, geschweige denn, vernünftige Pässe zu spielen. So konnte sich Kinderhaus mit einer sehr hohen Trefferquote schnell auf 13:6 absetzen. Brackwede verkürzte zwar den Rückstand, doch 5 von 5 Freiwürfen sorgten für eine 17:12 Führung für Kinderhaus.

Im 2ten Viertel drehte die SVB auf und glichen innerhalb der ersten vier Minuten auf 20:20 aus. Bis zur 16. Minute wurde das Spiel offen gestaltet, ehe sich Kinderhaus, begünstigt durch leichtsinnige Fehler, mit einem 8:0-Lauf auf 32:24 absetzen konnte.

Nach dem Seitenwechsel versuchte Brackwede sich wieder heranzukämpfen, doch begünstigt durch höchst fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen legte Kinderhaus nach und setze sich zwischenzeitlich auf 19 Punkte ab. Die Spielerinnen haben sich zu sehr von den Entscheidungen der Unparteiischen irritieren lassen und fanden ebenfalls zu keiner Linie. Kinderhaus lies sich davon weniger beeindrucken und nutzten die Unsicherheit der Gäste aus.

Verletzungsbedingt wurde das letzte Viertel nur von einem Schiedsrichter geleitet und dies kam dem Spiel zu Gute. Bis zur 35. Minute war es sehr ausgeglichen, eher Brackwede einen Gang höher schaltete. Sie stellen die Defense um und verteidigten aggressiver und kamen so zu guten Ballgewinnen. Die Defensivrebounds nutzten sie zum schnellen Umschalten und sie spielten sich diesmal in einem 12:1-Lauf. Der Rückstand konnte bis kurz vor Schluss auf 7 Punkte verkürzt werden, doch in den letzten 1:30 Minuten mangelte es wieder an Konzentration in den Abschlüssen und Pässen, so dass Kinderhaus das Spiel mit 8 Punkten Differenz gewinnen konnte.

Von beiden Mannschaften war das eine kämpferische Leistung. Kinderhaus hatte in den entscheidenden Phasen mehr Biss und eine konstante Treffsicherheit. Sie ließen sich weniger aus dem Konzept bringen und stehen jetzt mit diesem Sieg als einzige Mannschaft ungeschlagen an der Tabellenspitze.

Am kommenden Wochenende steht das Verfolgerduell gegen Borchen auf dem Programm. Hier gilt es, den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren.

Es spielten: Demny, Gorny 2, Heiss 8 (2/4); Limbach, Nolden 21 (1/3), Riediger; Stiller 9 (1/2); Uptmoor 9 (1/2); Wegener 2

Kommentieren

*