D1 mit einer vorgezogenen Bescherung

SC Westfalia Kinderhaus – SV Brackwede 55 : 62 (13:18; 13:15; 14:14; 15:15)

Endlich hat es auch auswärts geklappt. Die erste Damen hat das letzte Spiel in diesem Jahr mit 62 : 55 gegen Kinderhaus gewonnen. Es wurde zwar von beiden Mannschaften kein schönes Spiel geboten, dennoch konnten sich acht Brackwederinnen gegen eine vollbesetzte Heimmannschaft durchsetzen und haben zudem kein Viertel verloren.

Nach einem holprigen Start (4:8; 5. Minute) drehte Brackwede mit einem 14:4-Lauf das Spiel und gab von dem Zeitpunkt an die Führung nicht mehr ab. Im zweiten Viertel schaffte es die SVB, den Vorsprung auf 13 Punkte zu vergrößern, doch Kinderhaus nutzte gegen Ende des Viertels die Nachlässigkeit der Gäste eiskalt aus und verkürzte zur Halbzeit noch einmal auf sieben Punkte.

Solche Nachlässigkeiten können schon mal den Sieg kosten. Doch nicht an diesem Spieltag. Das dritte Viertel war punktetechnisch sehr ausgeglichen. Weder schaffte Brackwede es, sich weiter abzusetzen, noch konnte Kinderhaus den Rückstand verkürzen. Brackwede hatte für jeden Korberfolg immer eine Antwort parat.

Auch das letzte Viertel begann zunächst mit wechselnden Korberfolgen. Kinderhaus erhöhte jedoch den Druck und Brackwede wurde immer unsicherer im Ballvortrag. Leichte Ballverluste sorgten dafür, dass Kinderhaus auf drei Punkte rankam (36. Minute). Die Auszeit von Trainer Konopka zeigte aber Wirkung und Brackwede behielt mit einem 8:2-Lauf weiterhin die Oberhand. Mit 9 von 12 getroffenen Freiwürfen in der Schlussphase zeigte die SVB ein sicheres Händchen und sorgte für den verdienten Endstand. Karolin Bergmann und Wiebke Heiss erzielten 38 der 62 Punkte und waren an dem Tag nicht zu stoppen. Es konnte sich aber jede Spielerin in die Scorerliste eintragen und die Mannschaft überzeugte mit gutem Einsatz und einem größeren Willen, dieses Spiel zu gewinnen, als die Gastgeber.

Es spielten: Bergmann 18 (4/4); Gorny 2; Heiss 20 (2/3); Majaya 2; Ramis 5 (1/2); Stiller 6 (2/4); Terhaar 5 (3/6); Wegener 4

Kommentieren

*