D1: Kämpferische Leistung leider nicht mit Sieg belohnt

BSV Wulfen – SV Brackwede                       60 : 51 (19:12; 14:13; 19:19; 8:7)

In einem harten, körperbetonten Spiel konnte sich die SV Brackwede leider nicht gegen den Tabellenzweiten aus Wulfen durchsetzen. Das Hinspiel konnte man noch knapp gewinnen, hier musste man sich aber mit einer 9-Punkte-Niederlage abfinden. Dabei hat eine wulfener Spielerin den Unterschied ausgemacht.

Bis zur 7. Minute war das Spiel recht ausgeglichen. Schon zu Beginn merkten beide Mannschaften, dass die Schiedsrichter eine harte Linie zuließen. Dafür sah man einen guten Spielfluss und eine auf beiden Seiten kämpferische Leistung. Mit einem 10:2-Lauf konnte sich Wulfen jedoch in den letzten drei Minuten auf 7 Punkte absetzen. Brackwede hatte Probleme mit der besagten Spielerin, die hier bereits 14 Punkte (3 Dreier) beisteuert. Sie war einfach nicht in den Griff zu kriegen. Trotzdem kämpfte sich Brackwede ran und schaffte es, in der 17. Minute wieder die Führung zu übernehmen. Wulfen lies sich daraufhin jedoch nicht aus der Ruhe bringen und so sorgten sie zur Halbzeit mit einem 11:2-Lauf wieder für ein etwas besseres Polster. Leider waren es wieder die letzten drei Minuten des Viertels, in denen die SVB durch Unachtsamkeiten den Viertelgewinn mit einem Punkt abgeben musste.

Das dritte Viertel begann zunächst ausgeglichen, doch Wulfen legte einen Gang zu und schaffte zwischenzeitlich eine 15 Punkte Führung, ehe sich Brackwede mit einem 11:0-Lauf wieder rankämpfen konnte. Das Viertel endete zwar unentschieden, jedoch hielt sich die SVB noch gut im Spiel. Leider kostete dieses Viertel auch Kraft und so folgte ein punktearmes letztes Viertel. Auf drei Punkte konnte sich Brackwede annähern und hatte mehrere Chancen, die Führung zu übernehmen, doch die einfachsten Würfe verfehlten daraufhin das Ziel. Wulfen konnte auch nur noch durch Fast Breaks punkten und schaffte somit einen eigentlich in der Höhe unverdienten Sieg.

Die wulfener Treffsicherheit und 31 Punkte einer einzigen Spielerin haben in diesem Spiel viel ausgemacht. Die SVB zeigte aber eine überzeugende und kämpferische Leistung, die man sich auch in anderen Spielen gewünscht hätte. Drei Spieler punkteten 2-stellig und so zeigte Brackwede ein gutes Teamplay. Leider mangelte es im letzten Abschnitt an der nötigen Konzentration, um deesen Sieg mit nach Hause zu nehmen.

Es spielten: Bergmann 11 (1/2); Borch 12; Demny 5 (1/2); Figge 13 (1/2); Gorny 4 (0/1); Majaya; Ramis 6 (0/2); Wegener

Kommentieren

*