U18-männlich: Schlecht Leistung führt zu knappem Sieg

73 : 65 (31 : 29) lautete das Endergebnis im Heimspiel gegen den VFL Schlangen, in der 37. Minute lagen die Gäste nur mit 61 : 60 Punkten zurück und hatten alle Siegchancen, erst danach gelang mit einem Zwischenspurt von 12 : 0 Punkten die Vorentscheidung. Der Brackweder Mannschaft gelang es insbesondere im ersten Viertel nicht, den Ball in den ungeliebten harten Körben in der Queller Gesamtschusporthalle unterzubringen, 11 : 14 Punkte lautete der Zwischenstand nach 10 Minuten Spielzeit. Vielleicht hatte man die nur mit 6 Spielern angereisten Schlänger unterschätzt, vermutlich war auch das Aufwärmen zu lässig und zu wenig konzentriert, um gegen die geschickt agierende Zonenverteidigung der Gäste erfolgreich abzuschließen. Reihenweise gingen Würfe aus der Distanz, die zum Teil auch zu früh geworfen wurden, daneben, lediglich Henning konnte im ersten Viertel überzeugen und erzielte 9 Punkte aus der Nahdistanz.
Im zweiten Viertel wurde im Angriff zum Teil endlich länger gepasst und im Anschluss daran häufiger erfolgreich abgeschlossen, so dass dieser Durchgang mit 20 : 15 Punkten gewonnen werden konnte. Obwohl Hakan im 3. Viertel 3 seiner insgesamt 5 erfolgreichen Dreipunktürfe traf, gelang es auch in dieser Phase nicht, sich entscheidend abzusetzen, überwiegend blieb die Führung gegen die gut aus der Distanz treffenden Gäste knapp. Der Sieg gelang letztlendlich vermutlich deshalb, weil sich in der Schlussphase ein Kräfteverschleiß beim Gegner bemerkbar machte.
Am Brackweder Spiel ist zu kritisieren, dass es nicht gelang, den Gegner in Foulprobleme zu bringen. Weiterhin spielte die eigene Verteidigung zu brav. Außer Frank hatte kein Spieler mehr als ein Foul auf dem Spielbericht vermerkt. Erfreulich war, dass Harun nach langer Zeit mal wieder zweistellig punkten konnte.
Am Brackweder Erfolg waren beteiligt Karakaya (23), Schütte (23), Fillies (14), El Shamsy (10), Kalieloglu (2), Lütgert (1), Pollmann, Sarbandi und Kruse.

Kommentieren

*