U18-männlich gewinnt 102 : 87 im Ortderby gegen TSVE Bielefeld

Eine Woche vor dem Spitzenspiel der Liga in Soest, in dem die beiden bisher jeweils in 6 Spielen ungeschlagenen Teams aus Brackwede und Soest aufeinander treffen, gelang am frühen Sonntagmorgen ein Heimsieg gegen den Lokalrivalen. In einer über weite Strecken ausgeglichenen Begegnung erwischten die Bielefelder den besseren Start: Sie gewannen das erste Viertel mit 21 : 17 Punkten und verzeichneten beim Spielstand von 37 : 27 Punkten in der 6. Minute des 2. Viertels ihre höchste Führung. Brackwede leistete sich in dieser Phase zu viele Ballverluste durch Schrittfehler, weiterhin wurde gegen die Zonenverteidigung Bielefelds häufig bereits nach nur einem gespielten Pass versucht abzuschließen. Bis zur Halbzeit gelang es Brackwede zu verkürzen, lediglich mit 4 Punkten Rückstand ( 37 : 41) ging es in die Pause, wieder einmal funktionerte auf Brackweder Seite die ab Mitte des 2. Viertels praktizierte Zonenverteidigung bessser als die zuvor gespielte Manndeckung.
Im dritten Viertel lief es für Brackwede besonders im Angriff richtig gut, ein Ergebnis von 34 : 19 Punkten legte den Grundstein für den späteren Erfolg. Insbesondere dem auf der Aufbauposition überzeugenden Hakan gelangen in dieser Phase mehrere Ballgewinne, die zu einfachen Korberfolgen führten. Nachteilig für Bielefeld war vermutlich, dass die Mannschaft nur mit 7 Spielern antreten konnte und damit nur über geringe Wechselmöglichkeiten verfügte, im letzen Viertel kamen insbesondere die „großen“ Brackweder Spieler zu vielen einfachen erfolgreichen Würfen aus der Nahdistanz.
Insgesamt überzeugte Brackwede durch einen großen kämpferischen Einsatz aller Spieler in der Abwehr. Am Erfolg beteiligt waren Karakaya (27), Schütte (26), Fillies (20), Schell (17), Lütgert (5), El Shamsy (3), Kruse (2), Pollmann (2) und Sarbandi.

Kommentieren

*