Oberliga Damen: Damen wollen jetzt den dritten Streich

Oberliga-Damen: SV Etr. Erle – SV Brackwede 60:71 (30:46). Wieviel Selbstvertrauen der eine Woche zuvor gelungene 53:43-Erfolg gegen den Tabellendritten ASC 09 Dortmund freigesetzt hat, wurde beim Auftritt in Erle mehr als deutlich. »Vom ersten Hochball ging es ab wie die Feuerwehr. Es war ein Sieg, der zu keinem Zeitpunkt gefährdet war«, bilanzierte SVB-Trainerin Petra Sewöster, die rundum zufrieden mit ihrer Mannschaft war. Der Schnellstart (27:12) verdeutlichte eindrucksvoll, dass sich die Südstädterinnen beim bislang punktlosen Tabellenletzten nicht blamieren wollten.
Schneller Spielaufbau, eine konzentrierte Defense und eine tolle Wurfquote (besonders von den Außenpositionen) waren der Schlüssel zum angestrebten Erfolg. Besonders effektiv beim Wurf: Antonia Zimmer, Alexandra Neumann und Claudia Nolden (insgesamt fünf Dreier), die 50 der 71 Punkte für die SVB markierten. »Das war schon beeindruckend und bleibt hoffentlich kein Einzelfall«, meinte die Übungsleiterin Sewöster. Mit 10:18-Zählern gehört der Südstadtklub zu fünf Vereinen, die zehn Zähler auf ihrem Konto haben. Unter anderem auch der RC Borken, der am kommenden Wochenende bei der SVB antreten muss. »Dann wollen wir unsere Serie fortsetzen, um uns noch weiter von den beiden Abstiegsplätzen abzusetzen«, fordert Sewöster den dritten Sieg in Folge von ihrem Team.
SVB: Zimmer (16/2), Budde (4), Charles (2), Neumann(17/3), Nolden (17), Stiller (5), Kornfeld (0), Jenkner (5), Epp (1), Uptmoor (4).

Quelle: Westfalen Blatt vom 27.01.2009

Kommentieren

*