Neulinge konnten überzeugen

Die U16w durfte am Sonntag gegen den Schwerter TS antreten. Ohne Ölem Ibisi (spielte bei der U18) ,Aylin Cevik (persönliche Verpflichtungen) und Laetta Mayaja (Knöchelverletzung) zeigten die Brackweder eine gute Leistung. 98:22 lautet der Endstand. Zusätzlich zu den Stammspielern die eine ordentliche Leistung abgaben, waren es vor allem Annika Traumann und Sirin Ramis (u14) die Trainer Konopka überzeugen konnte. “ Ich habe heute versucht vielen Spielern viel Spielzeit zu geben. Ich fand es gut das gerade die Spieler die sonst seltener spielen sich heute beweisen konnten.“, sagte ein zufriedener Christoph Konopka. Neben Topscorerin Anna Figge und Esin Yalcin, konnte sich auch Julia Sewöster Pluspunkte verdienen. Sie durfte häufiger die Aufgaben von der 1 aus übernehmen und bestritt eine mehr als ordentliche Partie. 24:9; 26:0; 14:9; 34:4 lauten die Viertelergebnisse. „Bis auf das 3. Viertel bin ich voll zufrieden mit der Mannschaftsleistung. Wir hätten sicherlich höher gewinnen können, aber wir wollten nicht das ganze Spiel über Presse spielen. Ich freue mich über eine gute Punkte Verteilung.“Kommentiert Trainer Konopka die Leistung seiner Mannschaft.

Es spielten: Figge 25, Yalcin 18/1,Traumann 12, Bergmann 8,Ramis 8, Lütketratkötter 8, Sewöster 7, Stahn 6, Rogatty 4, Küpper 2, Macneish

Kommentieren

*