H2: Sieg nach schlechtem Start

Trotz seines 17 Mann starken Kaders, war Trainer Konopka froh über 7 Spieler zu Spielbeginn gegen DJK Rheda 2.  Ohne gelernten Aufbauspieler musste die 2. Herren einen 13:18 Rückstand nach 10 Minuten hinnehmen. Doch durch konzentrierte Verteidigung und gute Fastbreaks kam Brackwede zurück ins Spiel und übernahm in der 7. Spielminute des 2. Viertel beim Stand von 30:28 die Führung und baute diese sogar auf ein 36:28 Zur Halbzeit aus.   Im 3. Viertel wurde dann Rheda „der Zahn gezogen“ . 21:10 gewann man das Viertel und ließ damit keinen Zweifel offen das Brackwede dieses Spiel gewinnen würde.  Pünktlich zum letzten Viertel tauchte mit Philip Snelting der 8 Spieler auf. Mit ihm kam auch die Trefferquote von Außen wieder (9 Punkte von Snelting alle per 3er). Rheda gab sich auf und Brackwede gewann das Viertel mit 31:6 und damit das Spiel  88:44. Topscorer und bester Spieler war sicherlich Philipp Tappe, der sich als Aufbauspieler auszeichnete. “ Es war eine gute Teamleistung mit einer guten Punkteverteilung. Ich bin zufrieden, dass wir nach einem schlechten Viertel wieder so ins Spiel zurück gefunden haben.“

Punkteverteilung:

Tappe 19/1, Pohl 14, Buschkamp 13/1, Both 12, Schell 11, Snelting 9/3, Ellermann 6, Boberg 2

Kommentieren

*