H2 gewinnt gegen BBG Herford 2 91:78

„ Wir hätten uns das nicht so schwer machen brauchen“, meinte Trainer Konopka nach dem Sieg gegen Herford, der mit 91:78 zwar deutlich war, doch Schwäche-Phasen im Spiel ermöglichten Herford immer wieder ins Spiel zu kommen. Herford erzielte den ersten Feldkorb und damit die einzige Führung für sie im Spiel. Brackwede dominierte in den ersten 8 Minuten das Spiel und verschaffte sich eine 21:11 Führung, bevor Herford durch 6 einfache Punkte wieder auf 21:17 heran kam (1. Viertelergebnis). Punktegarant war im ersten Viertel der spätere Topscorer Philip Snelting der 16 seiner 30 Punkte in den ersten 8 Minuten des Spiels erzielte. Brackwede startete gut ins 2. Viertel und baute seine Führung in den ersten 4 Minuten auf 36:21 aus.Doch durch einen 0:12 Zwischenspurt kam Herford au 36:33 ran. Durch 3 getroffene Dreier in den Schlussminuten der 1. Halbzeit konnte Brackwede das Ergebnis auf 47:42 verbessern. Nach einer deutlichen Halbzeitansprache kam Brackwede gut aus der Kabine und baute seine Führung auf 68:48 (7. Minute) aus. Trainer Konopka drosselte etwas das Tempo und verteilte Spielzeit, da er sicher war das Herford nicht mehr viel dagegen zu setzen hatte. Nach dem 3. Viertel lautet das Zwischenergebnis 74:57. Im letzten Viertel ließ Brackwede nichts anbrennen. Scharfschütze Marco Wiebesiek beendete die brackweder Punktejagd mit seinem 7. Dreier in diesem Spiel. Brackwede gewinnt das Spiel mit 91:78.

„ Ein wichtiger Sieg für uns. Dieser Sieg zum Beginn der Rückrunde öffnet uns viele Türen. Wir sind nicht nur dem Klassenerhalt ein Stück näher gekommen, sondern haben den Abstand zum Mittelfeld der Liga verkürzt. Durch einen Sieg im nächsten Spiel gegen GW Paderborn können wir sogar auf Platz 6 vorrücken oder bei einer Niederlage auf einen Abstiegsplatz rutschen (bzw. punktgleich mit den jeweiligen Positionen werden).“, kommentiert Trainer Konopka die Situation nach dem 3. Sieg aus den letzten 4 Spielen.

Punkteverteilung:

Snelting 30/4, Wiebesiek 27/7, Heide 4, Karakaya 5, Both 6, Abu-Hagar 2, Massmann 10/2, Buschkamp 7/1, Boberg, Pohl

Kommentieren

*