H2 bezwingt Bulldogs im 80er- look

Aufgrund eines Fehlenden Trikotsatzes musste die H2 in einem „älteren“ und kleineren Modell antreten. Doch auch dieser 80er- look konnte die Siegesserie nicht stoppen. 38:66 lautete der Endstand bei den Bulldogs. Kein gutes Spiel aber ein sicherer Sieg. Brackwede kam nur schleppend ins Spiel. Doch durch solide Verteidigungsarbeit konnte man das erste Viertel mit 11:22 für sich verbuchen. Das 2. Viertel war das schlechteste von Brackwede, die sich gegen tiefstehende Bulldogs schwer taten. Man verlor das Viertel 10:7. Halbzeitstand war dann 21:29. Brackwede wollte im 3. Viertel eine Entscheidung erzwingen und konnte durch starke erste 4 Minuten den Spielstand auf 21:40 ausbauen. Das Viertel gewann man deutlich mit 7:23. Im letzten Viertel war die Luft raus. Man hatte das Gefühl, dass beide Mannschaften das Spiel nur noch zu ende bringen wollte. Ein müdes 10:14 für Brackwede im letzten Viertel bescherte Brackwede ein 38:66 und den 9 Saisonsieg. Überragender Mann in diesem Spiel war Lars Buschkamp, der sich scheinbar in den alten Trikots sehr „wohl“ fühlte und damit zum Topscorer wurde.

“ Kein gutes Spiel, aber ein sicherer Sieg. Damit steht fest das wir auf dem 1. Tabellenplatz überwintern. Mit Gütersloh 2 und 3 stehen aber noch 2 schwerer Aufgaben in der Hinrunde bevor.Vor allem GTV 2 hat sich zum direkten Verfolger hoch gespielt.“

Punkteverteilung (auf Grund von Fehlern am Anschreibetisch können tatsächliche Werte abweichen)

Buschkamp 24/4, Pohl 12, Schell 6, Sonnenberg 6, Snelting 9, Warwick 5/1, Ellermann 4, Boberg 0. Both 0, Struck 0

Kommentieren

*