deutliche Niederlage der u19w gegen Oberhausen

Trotz der 127:42 Niederlage der u19w gegen die New Baskets Oberhausen, war Trainer Konopka nicht unzufrieden. Mit 7 Leuten gegen eine der laufstärksten Mannschaft der Liga zu spielen ist nicht einfach. Trainer Konopka musste gleich auf 4 kleine Spieler verzichten und hatte damit nur Anna Figge und Aylin Cevik zur Verfügung. Brackwede musste einen 0:10 run von NBO hinnehmen, bevor sie selbst ins Spiel fanden. Erst nach einer Auszeit nach ca. 4 Minuten kam Brackwede auf Trap konnten aber die letzten 6 Minuten des ersten Vietels ausgeglichen gestalten. 13:26 lautet daher der Spielstand nach 10 Minuten. Im 2. Viertel bewies NBO warum sie als Titelfavorit gelten. Jeder Wurf egal von wo war ein Treffer. Brackwede verlor das Viertel 10:31. Nach der Halbzeitpause lösste Brackwede die Handbremse und konnte die ersten 5 Minuten mithalten (65:33) doch dann merkte Oberhausen das die Kräfte von Brackwede schwinden und erhöhten den Druck ihrer Verteidigung. Brackwede wurde mit einem 29:0 run überrollt.Auch im letzten Viertel hatte Brackwede den physisch überlegenen Oberhausern nichts mehr entgegen zu setzten. 42:127 lautete das Endergebnis. „Wir haben heute mindestens 20 Punkte liegen gelassen. Das Ergebnis ist zu hoch ausgefallen. Heute hat man die Zahlenmäßige Überlegenheit der Oberhausener bemerkt. Trotzdem konnte man in den letzten beiden Spielen eine positive Entwicklung sehen. Ohne diese Entwicklung hätten wir heute keine 20 Punkte erzielt. So langsam wachen unsere Center auf und erfüllen ihre Aufgaben. Gegen Herne hoffe ich auf ein gutes Spiel und einen möglichen Sieg.“

Es spielten:

Knufinke 13, Heiss 11, Demny 10, Figge 8, Küpke, Cevik,  Brown

Kommentieren

*