D1 gewinnen hart umkämpftes Spiel gegen Bad Driburg

SV Brackwede – TV Jahn Bad Driburg        49 : 44 (10:17; 20:10; 12:9; 7:8)

Mit dem Sieg gegen Bad Driburg bleibt die 1. Damen weiterhin im Titelrennen. Dieser Sieg war umso wichtiger, da die direkten Mitkonkurrenten ebenfalls an diesem Spieltag gewinnen konnten.

Schon zu Beginn war klar, dass dieses Spiel nur durch Kampf zu gewinnen war und diesen Kampf musste Brackwede erst annehmen. Bis zur 8. Minute war es eine völlig ausgeglichene Partie, ehe Driburg die Kontrolle über das Spiel an sich riss und mit einer guten Verteidigungsleistung die Brackwederinnen zu schwierigen Korbwürfen zwangen. So gelang der SVB in den letzten zwei Minuten auch kein einziger Punkt mehr.

Im 2ten Viertel kam Brackwede wieder besser ins Spiel und startete eine Aufholjagd. Angeführt von Larissa Ellermann und Jenny Riediger (22 von 30 Punkten in der 1. Halbzeit) holte die SVB den Rückstand bis zur 6. Minute auf und sorgte so wieder für ein ausgeglichenes Spiel. Driburg versuchte sich dann wieder abzusetzen, doch durch einen hohen Kraftaufwand holte die SVB wieder einen Rückstand auf und ging mit einer 3-Punkte-Führung in die Halbzeit.

Auch im 3. Viertel blieb das Spiel eng. Erst ab der 25. Minute schaffte es Brackwede, sich weiter abzusetzen und mit einem 10:3-Lauf erkämpften sie sich sogar eine 10 Punkte Führung. Driburg konnte zum Viertelende jedoch wieder verkürzen und blieb somit in Schlagdistanz.

Dieser Kraftaufwand kostete Energie und so kam es zu einem punktearmen, aber noch kämpferischen letzten Viertel. Driburg war nah am Ausgleich ehe Katharina Gorny mit einem Dreier und den somit ersten Punkten in diesem Viertel wieder für ein 5-Punkte-Polster sorgte (36.). Driburg kämpfte sich wieder auf einen Punkt ran, doch zwei schnelle Punkte in Folge sorgten für das knappe Endergebnis.

Die Gäste aus Driburg investierten viel Energie in dieses Spiel und Brackwede hatte Mühe, dagegen mitzuhalten. Auch nach ihrer Schwächephase im 2ten Viertel haben sie sich nicht aufgegeben und zeigten eine starke kämpferische Leistung. Die SVB hielt jedoch dagegen und gab die hart erspielte Führung nicht wieder ab. Es war kein schönes, aber spannendes Spiel mit einem besseren Ende für Brackwede.

Es spielten: Demny 2; Ellermann 11 (3/3); Gorny 3; Küpke 2 (0/2); Limbach; Nolden 3 (1/2); Ramis 11 (0/1); Riediger 11 (2/2);Stiller 4; Wegener 2 (0/1)

Kommentieren

*